Trauung 2017-02-22T09:46:13+00:00

Trauung

Ihr zuständiges Pfarramt ist wahlweise das Wohnpfarramt der Braut oder des Bräutigams, auch dann, wenn nicht in einer der beiden Pfarren geheiratet wird.
Wenn nur ein Partner katholisch ist, ist das Wohnpfarramt des katholischen Partners zuständig.

Erforderliche Dokumente:
• Geburtsurkunde von Braut und Bräutigam.
• Taufscheine (auch von gemeinsamen Kindern)
• Meldezettel
• Verwitwete brauchen den kirchlichen Trauungsschein der ersten Ehe sowie die Sterbeurkunde des früheren Ehegatten bzw. der früheren Ehegattin.

Rechtzeitige Terminvereinbarung:
Bitte melden Sie sich rechtzeitig im zuständigen Wohnsitzpfarramt an. Wenn Sie nicht in der Wohnpfarre heiraten, dann auch im Pfarramt jenes Ortes, in dem Ihre Trauungskirche steht.
Je früher, desto besser, z.B. 12 bis 6 Monate vor dem gewünschten Termin – jedenfalls vor der Reservierung von Gasthaus, Musik usw.